Sanierung der abgehängten Decke und Fassade des Hallenbades und Neubau eines Kursbeckens

Das Leitmotiv der neuen Akustikdecke im Hallenbad entspricht der Nähe des Standortes zur Elbe und des Segelsports. Die akustisch wirksamen Segel werden in ihrer guten schallabsorbierenden Fähigkeit durch einen hocheffektiven Schallabsorber aus schwarzer Kunststofffaser als Hintergrundebene unterstützt. Eingefasst wird diese Absorberfläche von einem dunklen Rahmen, um die weißen Segel in Szene zu setzen. Diese sehr plastisch wirkende maritime Komposition wird wiederum durch ebenfalls akustisch wirksame weiße Lochpaneele umfasst. Im Zuge des neuen Kursbeckenanbaus wurde die Glasfassade des Hallenbades energetisch erneuert.

Bauherr / Betreiber: Bäderland Hamburg GmbH
Fertigstellung: 2016
Leistungsphasen: 1-9
Statik BKR Ingenieure
Gebäudetechnik: Eneratio, Ing. für rationellen Energieeinsatz GbR